WAS IST FENG-SHUI?

EINE ENERGIELEHRE, DIE DAS LEBEN NACH DEN KRÄFTEN DER NATUR AUSRICHTET

Feng Shui ist eine Jahrtausende alte, chinesische Erfahrungs Wissenschaft, welche das Leben in Harmonie mit unserer natürlichen Umgebung unterstützt. Die Energielehre richtet das Leben nach den Kräften der Natur aus und basiert auf der gegenseitigen Beeinflussung von Mensch, Raum, Richtung und Zeit.

 

Feng Shui heisst Wind und Wasser und basiert auf den Lehren des Qi, des Ying Yang, der 5 Elemente sowie des Bagua, der 8 Trigramme und der fliegenden Sterne.

 

Die Kunst ist es, den Energiefluss mit den Polaritäten miteinander ins Gleichgewicht zu bringen. Alles ist miteinander verbunden und in Resonanz und beeinflusst unser Handeln und Denken. Die Lehre des Feng-Shui enthält konkrete Anweisungen wie diese Energie für das Wohnen, Büro oder den Garten optimal genutzt werden kann. In richtiger Anwendung hat die Energielehre eine positive Auswirkung auf die Zufriedenheit und erleichtert einen harmonischen Umgang mit anderen Menschen, sei es in der Familie oder bei der Arbeit.

 

Eine wunderbare Chance Ihr Leben in Einklang mit Ihrer Umgebung zu führen.

DAS BAGUA

In unserer Welt geschieht nichts zufällig und ohne Sinn. Alle Ereignisse sind miteinander verbunden und verknüpft. Wir sind Teil eines grossen Ganzen.


Das Bagua, auch die acht Lebensbereiche genannt, ist ein Hilfsmittel mit dem wir unser Wohnungsumfeld analysieren können. Das Bagua basiert auf der Theorie, dass jeder Raum, jede Form und jeder Körper ein einheitliches Ganzes bildet. Mit dem Bagua gelingt es uns, bestimmte Energiepotentiale der Wohnung bewusst zu entdecken. Mit Hilfe eines Bagua-Rasters kann man diese Lebensbereiche gezielt aktivieren.

Das Bagua unterteilt jede Fläche in acht Bereiche. In der Mitte eines Hauses oder Wohnung ist das Zentrum und ist zugleich die Energie aller Möglichkeiten, das heisst, die Energie von allen acht Bereichen. Es ist der Ort, an dem sich das Chi und zugleich auch die Herzensqualität sammeln und regenerieren.

DIE BEDEUTUNG  8 LEBENSSITUATIONEN

Reichtum

Fülle und segensreiche Ereignisse, Materie, Existenzielles, Instinkt, Erfolg


Macht

Ansehen, Ausstrahlung und Reife, Kommando, Feierlichkeiten


Beziehung

familiäre Wurzeln, Gruppe, Gemeinschaft, Gesundheit

Familie

Liebe und andere Beziehungen, Intuition und Gefühl


Thai Chi

Herzpunkt, Lebenskraft und Gesundheit, Selbstliebe, Selbstwahrnehmung

Kinder

Kreativität in jeder Form, Ideen, Impuls, Phantasie, Reinheit, Freude

Wissen

Erkenntnis und Intuition, Erfahrung Persönlichkeits-Entwicklung, Intellekt


Karriere

Lebensweg, Lebensaufgabe, Vision


Hilfreiche Freunde

Unterstützung und Schutz, Mentoren, Lehrer, Nehmen/Geben, Austausch, Kommunikation, Information

DIE 5 ELEMENTE

Im Feng-Shui steht der Mensch im Mittelpunkt. Die Chinesen haben Grundlagen erarbeitet, um die Menschen zu charakterisieren. Dazu verwenden sie unter anderem die fünf Elemente: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Es gibt einen Unterschied zu unseren Elementen.
Im Westen spricht man von vier Elementen (Feuer, Erde, Luft und Wasser). Ein Vergleich ist nur begrenzt möglich. Die Chinesen betrachten diese Elemente als dynamische Naturereignisse. Dass die Elemente in einem natürlichen Kreislauf immer wieder einem Wandel unterworfen sind, ist hier wichtig. Sie stehen gegenseitig in vielfältigen Wechselbeziehungen. Jeder Mensch hat sein persönliches Geburtselement, das aufgrund seines Geburtsdatums berechnet wird.
Auch wird jedes Haus oder jede Wohnung entsprechend dem Haustriagramm einem Element zugeordnet. Im Feng Shui werden die Energien der Elemente beachtet. Man schaut sich an, ob die Energien des Hauses oder der Wohnung mit denen des Menschen übereinstimmen und ob sie sich gegenseitig unterstützen. In der Fünf-Elemente-Lehre gibt es den Schöpfungs- oder den Fütterungszyklus und den Kontroll- oder Zerstörungszyklus.

DER FÜTTERUNGSZYKLUS

Feuer wird zu Asche und düngt die Erde
in der Erde entsteht das Metall
das Metall reichert das Wasser an
das Wasser fördert das Wachstum von Holz das Holz nährt das Feuer

DER ZERSTÖRUNGSZYKLUS

Der Zerstörungszyklus:
Holz kontrolliert die Erde
die Erde hält das Wasser auf
das Wasser löscht das Feuer
das Feuer schmelzt das Metall
das Metall schneidet das Holz

FEUER

Das Brennende

Die Personen, die zum Element des Feuers gehören, sind temperamentvoll, leidenschaftlich und haben hohe Ideale. Sie besitzen Führungsqualitäten und sind sehr zielstrebig.  Die dem Feuer zugeordneten Formen sind spitz, scharfkantig und dreieckig. Die Himmelsrichtung ist der Süden, die Jahreszeit ist der Sommer. Die Farbe des Feuers ist rot. Die Energie ist aufsteigend. Das Feuer wird vom Holz genährt. Das Feuer wird vom Wasser zerstört (löschen).

WASSER

Das Fliessende

Wasser-Menschen mögen es, mit anderen Personen zu sprechen und mit ihnen Informationen auszutauschen. Sie haben viel Mitgefühl und Verständnis für andere. Die Formen sind unregelmässig, wellenförmig und strebt aufwärts. Es ist ohne feste Form. Die Farben sind alle Blautöne. Die Himmelsrichtung ist der Norden und die Jahreszeit ist der Winter. Das Wasser wird durch das Metall genährt. Das Wasser wird durch die Erde zerstört.

HOLZ

Das Wachsende

Personen mit dem Holzelement sind aktiv und energiegeladen, freundlich, warmherzig und grosszügig. Sie sind haben Interesse am Wachstum und Fortschritt. Die Formen sind hoch, aufrecht und zylindrisch. Die Farben sind alle Grüntöne. Die Himmelsrichtung ist der Osten und die Jahreszeit ist der Frühling. Die Energie dehnt sich in alle Richtungen aus. Das Holz wird durch das Wasser genährt. Das Holz wird durch Metall zerstört.

METALL

Das Verändernde

Das Metall steht für Härte, Schlagkraft und Risikobereitschaft. Es ist das Element der Disziplin, Stabilität und Ehrgeiz. Diese Menschen stellen an sich und an andere hohe Ansprüche. Die Farben sind gold, silber und weiss. Die Formen sind rund, halbrund und oval.  Die Himmelsrichtung ist der Westen, die Jahreszeit ist der Herbst. Die Metallenergie wirkt zusammenziehend, verfestigend und bewegt sich nach innen. Das Metall wird genährt von der Erde. Metall wird vom Feuer zerstört.

ERDE

Die Bewahrende und Hervorbringende

Erde-Menschen sind ausgeglichen, verantwortungsbewusst, zuverlässig und haben ein gutes Durchhaltevermögen. Sie sind geerdet und begehen ihren Weg mit Vorsicht. Die der Erde zugeordneten Formen sind flach, rechteckig und quadratisch.  Die Farben sind braun, orange, beige und gelb. Die Erde ist dem Zentrum oder dem Südwesten zu geordnet, die Jahreszeit ist der Spätsommer. Die Energie ist bewegt und horizontal, hin und her. Die Erde wird vom Feuer genährt. Die Erde wird vom Holz zerstört.